Kritik!!

Tauchen
 Kritik
© by D.Charné

Nicht alles,was in Zeitungen, Büchern und Journalen steht, ist sinnvoll oder stimmt,

manches sogar gefährlich und grenzt an Körperverletzung.

Kommentare sind erwünscht !

Meine Leserbriefe
„Auf DEM PRÜFSTAND" Artikel aus der Zeitschrift Tauchen 04-2013 Seite 11
Mein Leserbrief Tauchen Nr: 4/ 2013 Auf dem Prüfstand Seite 11. “Durch den hohen Umgebungsdruck in der Tiefe füllt das Jacket nicht mehr so schnell, weil die einströmende Luft gegen den Wasserdruck ankämpfen muss.“ Ich wusste noch nicht, dass es kämpfende Luft gibt, aber Scherz beiseite wenn der Atemregler in Ordnung ist, hat er einen Mitteldruck von etwa 9 bar über Umgebungsdruck und das an der Oberfläche sowie in der Tiefe. Was bedeutet, dass, ob an der Oberfläche oder in der Tiefe, immer die gleiche Druckdifferenz herrscht. Es stimmt, dass die Füllzeit des Jackets sich in der Tiefe verlängert und daran ist das Gesetz von Boyle - Mariotte   schuld  P X V = konstant (Temperatur nicht berücksichtigt). Wenn das Jacket ein Volumen von 15l hat und nach 10 sec. an der Oberfläche gefüllt ist, bedeutet das, dass der Atemregler bei 37m =  4,7bar x 15l = 70,5l leisten muss und dazu braucht er 47 sec.                  1bar = 10 sec.         4,7bar =   X sec.           10 sec. x 4,7bar /1 = 47 sec.   Was eine Leistung von 90l /min. bedeutet. Dazu kommt noch die/der Atemminuten Leistung des Tauchers/in. Die Norm muss angepasst, aber auch von den Verbänden und Tauchern umgesetzt werden, sonst haben wir das gleiche wie bei der EN250, die klar zum Ausdruck bringt, dass der Oktopus im Notfall nicht für den Tauchpartner ist weil durch die begrenzte Luftlieferleistung nur eine Person aus der ersten Stufe atmen darf. Der Oktopus wird aber von den Firmen immer noch mit längerem gelbem Schlauch geliefert und von einigen Verbänden die Abgabe gelehrt. Ich hätte gerne mal gewusst, wie viele Unfälle durch Atmen von zwei gestressten Tauchern plus Betätigung des Inflators bei ungünstigen Bedingungen passieren. Detlef Charné CMAS  Instruktor**** PS: Bericht Technik Kaufberatung Ausrüstung ab S. 90 ff Hier sollten die wichtigen Kriterien, die eine Kaufentscheidung beeinflussen von allen dargestellten Artikeln gleich oder vergleichbar sein. Z.B. Jackets für Urlaubstaucher bräuchten alle mindestens eine Gewichtsangabe und das Volumen. Bei Atemreglern: auf jeden Fall das Gewicht, aber auch die Atemarbeit und nicht einmal Atemarbeit, einmal gar nichts.